0 In LIFESTYLE

WOMAN DAY – ein Fest für die Frau in dir

woman

Nicht ganz pünktlich zum Woman Day, der übrigens gestern war 😁, möchte ich uns Frauen heute ein paar Zeilen widmen und ein Fest für uns feiern. Ich selbst bin Feministin und liebe Frauen, zwar bin ich niemand, der sich für Ampelfrauen einsetzt 😉, aber auf jeden Fall für Gleichberechtigung und die gleichen Chancen für Mann und Frau. Und da wir gestern, am 6. April 2017, den WOMAN DAY gefeiert haben, möchte ich diese Gelegenheit nutzen und einen Beitrag zum Thema Frauen verfassen.

Flowers in Bali

Was Frauen sollen

Feminismus war bereits im 17. Jahrhundert zum ersten Mal Thema, wurde aber eigentlich erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts/Anfang des 19. Jahrhunderts aktiv behandelt. „Feminist/in“ ist inzwischen leider oft schon ein negativ behaftetes Wort, da so manche Gruppen mit ihren Aktionen bzgl. „Frauenrechte“ zu forsch voranschreiten. Einige haben Anforderungen, die kaum zu erfüllen sind oder manches Mal dann gar nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun haben, sondern einfach nur als Protest gegen Männer dienen sollen.

Nachdem ich den Artikel von Eva gelesen hatte, musste ich zunächst schmunzeln und wenig später grinsen, denn Eva hat das so ziemlich auf den Punkt gebracht!

Der ‚Norm’, vor nicht allzu langer Zeit, entsprach es, dass Frauen zu Hause bei den Kindern bleiben sollen und Kochen und Putzen ihre einzigen Aufgaben seien. In den letzten Jahren hat sich da Gott sei Dank einiges geändert und wir Frauen haben inzwischen sehr viele Möglichkeiten uns weiter zu bilden und im Berufsleben aufzusteigen. (nicht immer)
Aber was ist, wenn eine Frau genau diese traditionelle Rolle (als Mutter und Hausfrau) liebt und sich nicht den Anforderungen der heutigen Gesellschaft anpasst?

Um das Ganze einmal zusammenzufassen: für einen Großteil der Bevölkerung ist es also nicht okay sich als aktive Feministin zu identifizieren und sich für Frauenrechte einzusetzen „weil das nervt“. Andererseits darf man dann aber auch nicht die traditionelle ‚Rolle’ der Frau einnehmen, weil das nicht mehr der ‚modernen’ Frau entspricht und man dann sofort als ungebildet oder altmodisch abgestempelt wird. Was für ein Teufelskreis!

Was Frauen wollen

Wir wollen leben und erleben, wir wollen uns weiterbilden und aufsteigen können, aber was wir am meisten wollen: wir wollen genau die Person sein, die wir sein wollen. Wir wollen denjenigen lieben, den wir lieben wollen. Wir wollen Kinder bekommen, wenn wir welche bekommen wollen. Wir wollen kochen und putzen, wenn es uns Spaß macht und wir wollen dieselben Rechte wie Männer haben. Wir wollen Karriere machen und viel arbeiten ohne, dass uns irgendjemand dabei diskriminiert. Wir wollen keinem ‚Ideal‘ entsprechen müssen, uns nicht mit nackten Frauenbildern aus dem Internet vergleichen müssen und uns nichts und niemandem anpassen.
Lachen – leben – genießen – einander helfen und am Wichtigsten: sich selbst lieben, sich akzeptieren so wie man ist und es nur sich selbst und niemand anderem recht machen.

Woman

Genießt das Leben

Ich möchte mit diesem Text zum Nachdenken anregen. Solange ihr glücklich seid, kann es nicht so schlimm sein und solange ihr das erlebt, was ihr erleben wollt, kann euch das keiner übel nehmen. Als Frau ist es in unserer heutigen Welt immer noch nicht leicht, aber wir machen alles nur noch schlimmer wenn wir nicht miteinander, sondern gegen einander arbeiten.

Dass die jetzige politische Situation (international gesehen) nicht die beste ist, ist uns allen bewusst, doch genau deshalb sollten wir alle an einem Strang ziehen und uns das Leben nicht gegenseitig erschweren.
Wir Frauen sind stark, mindestens gleich stark wie Männer und jede Frau ist toll, so wie sie ist.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*