0 In Nachhaltigkeit/ Politik & Kultur

Burkina Faso

DIESER BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG

Afrika, ein diverser Kontinent

Einige von euch haben vielleicht bereits von meiner Instagram-Reihe über einzelne afrikanische Länder gehört. Mit dieser Reihe möchte ich gerne der Auffassung von Afrika als EIN „Land“, mit EINER politischen Situation oder EINER wirtschaftlichen Situation entgegenwirken. 

Häufig wird der Kontinent so dargestellt, was wiederum die Diversität und Einzigartigkeit einzelner Länder überschattet.

Kurz vorab: diese Darstellung von afrikanischen Ländern wird eine rein faktenbezogene Darstellung sein. Sollte ich Personen in die Vorstellung miteinbeziehen, die vielleicht einen bestimmten Bezug zu dem jeweiligen Land haben, würde ich auch über kulturelle Eindrücke sprechen. 

Ich als Person, die viele Länder noch nicht einmal besucht hat und deshalb nicht annähernd ein Leben vor Ort nachvollziehen kann, werde nicht ausführlich über eine bestimmte Lebensweise berichten.

Burkina Faso

Ein Steckbrief soll erstmal einen kurzen Überblick schaffen:

BURKINA FASO:

  • Lage: Westafrika
  • Größe: 267.950 km²
  • Einwohner*innen: mehr als 18 Millionen mit 60 verschiedenen Volksgruppen
  • Landessprachen: Französisch, wichtige Sprachen sind außerdem Moore, Djoula und Fulfulde
  • Hauptstadt: Ouagadougou (Aussprache: “Wagadugu”)
  • Regierungsform: Laizistische Republik mit Präsidialsystem
  • Human Development Index: 182 (von 189)
  • Währung: CFA-Franc BCEAO
  • Längster Fluss: Mohoun (Schwarzer Volta, in Burkina Faso ca. 700 km)
  • Höchster Berg: Tena Kourou (749 m)
Elefanten Burkina Faso

KLIMA

Burkina Faso unterliegt tropischem Wechselklima, das in erster Linie von der Wechselwirkung des westafrikanischen Monsuns und des Passatwindes Harmattan beeinflusst wird, der den Regionen des Landes eine unterschiedlich lange, aber eine ausgeprägte Einteilung in Trocken- und Regenzeit beschert.

VEGETATION

In Burkina Faso sind 2067 Arten höherer Pflanzen bekannt, den größten Anteil daran haben die Süßgräser und Schmetterlingsblütler. Zahlreiche Wildpflanzen werden als Rohstoff, Viehfutter, Nahrung oder Medizin genutzt.

Vegetation – Burkina Faso

Um einen weiteren Einblick in die politische und landwirtschaftliche Situation vor Ort zu geben, werde ich diese nun ein wenig näher erläutern. 

LANDWIRTSCHAFT

Etwa 90 % der Bevölkerung betreiben Subsistenzwirtschaft, also den Anbau von Obst, Gemüse und Getreide für den Eigenbedarf.

Den Grundbedarf der Nahrungsversorgung deckt der Anbau von Hirse, Mais, Sorghum, Fonio und Reis, der etwa 85 % der 110.000 km² landwirtschaftlich nutzbaren Fläche des Landes in Anspruch nimmt.

Die ungünstigen klimatischen Bedingungen erschweren die Ausübung der Landwirtschaft; jährliche Schwankungen der Niederschläge können Dürren und damit lokale Hungersnöte verursachen.

gebana – WE ARE CHANGING THE RULES

GEBANA

gebana investiert in risikoreiche Regionen und baut lokale Wertschöpfungsketten von der Bauernfamilie bis hin zu Konsument*innen auf.

Im Jahr 2000 startete gebana die Kooperation mit Bauernfamilien aus Burkina Faso. Wenige Jahre später entstand dort eine Produktionsstätte, um Arbeitsplätze vor Ort zu schaffen.

Neben getrockneten Mangos folgten bald auch Cashews – dadurch fanden weitere Mitarbeitende einen Arbeitsplatz.

Die Bauernfamilien, von denen gebana Mangos & Cashews abkauft, werden seit 2019 mit 10% am Umsatz beteiligt. Die Auszahlung erfolgt via Mobiltelefon. Dafür benötigt man kein Bankkonto. Vor allem ermöglicht es aber direkte Bezahlung und erschwert Korruption.

Burkina Faso – Hütten

POLITISCHE SITUATION

Bis 2014 war Burkina Faso eines der stabilsten Länder Afrikas. Danach begannen Revolution und Putsch langsam an dieser Stabilität zu nagen und seit ein, zwei Jahren geht es rapide bergab.

Fast täglich gibt es Anschläge, Verletzte und Tote. Spitäler und Schulen sind seit Monaten geschlossen, mehr als eine halbe Millionen Menschen sind auf der Flucht.

Die Bevölkerung von Burkina Faso ist divers in ethnischer und religiöser Zusammensetzung. Wie die anderen Länder der Sahel-Region ist Burkina Faso von Terrorismus, Überbevölkerung, Klimawandel und Armut betroffen.

QUELLEN:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/burkinafaso-node/steckbrief/211916

https://www.checkdeinewelt.de/wissen/b/burkina_faso/index.jsp

https://www.erkunde-die-welt.de/2017/06/03/steckbrief-burkina-faso/

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Burkina_Faso_Dori.JPG

https://pixabay.com/de/photos/kinder-afrika-burkina-faso-nanoro-205223/

https://www.canva.com

https://www.gebana.de/de/blog/2020/02/26/leben-ohne-perspektive/

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/burkinafaso-node/politisches-portrait/212366

https://www.gebana.de/de/bauern-orte/

https://de.wikipedia.org/wiki/Burkina_Faso

https://www.gebana.com/de/b2b/rohwarenhandel/

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*